Reserve des FC Dingolfing das Maß aller Dinge beim Endres-Cup

 

Der Endres-Cup des SV Frauenbiburg vergangenen Samstag war ein voller Erfolg.

 

Den Anfang machte das U11 Juniorenturnier, das mit spannenden Spielen zu beeindrucken wusste. In Gruppe A konnte sich der SV Frauenbiburg vor dem TV Reisbach den Gruppensieg sichern. In der Gruppe B war der TSV Landshut Auloh mit 7 Punkten Spitzenreiter vor dem FSV Straubing mit 6 Punkten. Im ersten Halbfinale hatte der Gastgeber aus Frauenbiburg das Glück auf seiner Seite und gewann im Sechsmeterschießen mit 5:3 gegen den FSV Straubing. Auch der TSV Landshut Auloh konnte sich gegen den TV Reisbach den Einzug ins Finale durch einen 4:1 Sieg sichern. Somit standen die beiden Finalgegner fest. In einem spannenden und äußerst knappen Finale konnte der SV Frauenbiburg überzeugen und sich mit einem 1:0 den Turniersieg holen. Das Endergebnis: 1. SV Frauenbiburg; 2. TSV Landshut Auloh; 3. FSV Straubing; 4. TV Reisbach; 5. DJK Straubing; 6. SV Frauenbiburg2; 7. SV Wörth; 8. TSV Eichendorf

 

Gegen 15 Uhr startete dann das Herrenturnier um den Endres-Cup. In Gruppe A holte sich der FC Fortuna 96 Dingolfing ungefährdet den Gruppensieg. Lediglich gegen den TSV Marklkofen mussten sie sich mit einem Unentschieden zufrieden geben, was mit 7 Punkten den ersten Platz in Gruppe bedeutete. Der Gastgeber aus Frauenbiburg begann recht vielversprechend und gewann im ersten Spiel gegen den TSV Marklkofen ungefährdet mit 5:1. Die beiden anderen Gruppenspiele konnten leider nicht gewonnen werden, was den 3. Platz in Gruppe A bedeutete. In der Gruppe B marschierte der FC Dingolfing2 mit drei Siegen ungefährdet ins Halbfinale, gefolgt von der DJK Dornwang. Das Team aus Dornwang um Trainer Mostowik traf somit auf die Fortuna aus Dingolfing im ersten Halbfinale. Mit einem 3:2 Sieg konnten sich Fortuna den Einzug ins Finale sichern. Das zweite Halbfinale bestritt der VFR Moosthenning gegen den FC Dingolfing 2. Die Bezirksligareserve war auch hier nicht zu schlagen und erspielte sich in ihrer gewohnten, ruhigen Art einen 3:1 Sieg. Im Finale kam es also zum Aufeinandertreffen zweier Dingolfinger Mannschaften, Fortuna Dingolfing gegen Dingofling 2. In einem technisch guten Hallenfußballfinale wusste auch hier der FCD zu überzeugen und wies den FC Fortuna 96 mit 1:4 in die Schranken. „Es war ein super Turnier bei dem der Spaß bei uns im Vordergrund stand. Als Titelverteidiger werden wir natürlich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein“, so der Ersatzspielertrainer Manuel Schneil vom FC Dingolfing.

 

Am Ende des Tages war man sich auf Seiten der Veranstalter sicher, dass man dieses Hallenevent auch wieder im nächsten Winter abhalten will.

 

 

 

Anfahrt

Waldstadion SV Frauenbiburg

Oberbubach 12b

84130 Dingolfing

Copyright by