Willkommen beim SV Frauenbiburg e.v.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zum Internetauftritt des SV Frauenbiburg. Sie finden hier sämtlichen Informationen zu aktuellen Spieltagen, anstehenden Events, Sponsoren oder Ansprechpartner rund um unsere Teams. Sollten Sie Ihre benötigten Informationen nicht finden, scheuen Sie sich bitte nicht uns über das Kontaktformular eine Nachricht zu hinterlassen. Wir hoffen, das wir in unseren Heimspielen auf Sie zählen können!



Überblick der kommenden Spiele

Laden...
Download
SVF Terminplan 2018/2019 - Vorrunde
SVF - Terminplan Fußball 2018-2019 - Vor
Adobe Acrobat Dokument 24.9 KB
Download
SVF Terminplan 2018/2019 - Rückrunde
SVF - Terminplan Fußball 2018-2019 - Rüc
Adobe Acrobat Dokument 22.3 KB


RTB-Cup feiert 10-jähriges Jubiläum

Am Sonntag findet U17-Juniorinnen-Turnier statt.

 

Das von der Frauen– und Mädchenabteilung des SV Frauenbiburg ins Leben gerufene Hallenturnier kann in diesem Jahr bereits sein zehntes Jubiläum feiern. In Zusammenarbeit mit der Firma RTB, kann man jedes Jahr auf ein tolles Teilnehmerfeld blicken, wohl auch wegen der attraktiven Preise und der großen Tombola. Auch am Sonntag können sich die Freunde des Frauenfussballs auf ein stark besetztes Feld bei den U17-Juniorinnen freuen.

 

Insgesamt zwölf Mannschaften streiten um den Turniersieg in drei Gruppen. Mit zwei Teams dabei auch die Landesligamannschaft des SVF, die derzeit die Tabelle in der Liga anführt. Beide Teams würden den Heimvorteil gerne nutzen und in das Halbfinale oder gar Finale einziehen. Neben Wacker München oder Titelverteidiger SV Geierstahl stehen weitere Hochkaräter wie FC Forstern, SpVgg Markt Schwaben oder der ATG Tröstau im 12er-Teilnehmerfeld. Spielbeginn ist um 10 Uhr morgens und die Spielzeit beträgt jeweils zehn Minuten. Das Finale soll gegen 17:00 Uhr stattfinden. Und die ersten vier Teams dürfen sich sogar über eine Siegprämie freuen.

 

Man kann also gespannt sein wer sich den Jubiläumspokal beim 10.RTB-Cup sichert. Für Spannung ist beim „Budenzauber“ in der Turnhalle Höll-Ost auf jeden Fall gesorgt. Gespielt wird schließlich mit Rund-um-Bande, also kein Futsal, was schon mal einige Tore garantiert. Der Eintritt ist im Übrigen frei. „Wir wollen interessierten Zuschauern unseren Sport vorstellen und einen Teil unserer Jugendarbeit beim SVF präsentieren“, so der erste Vorstand des Sportvereins und Inhaber der Firma RTB Stefan Bucek.

 

Am nächsten Wochenende Spielen dann am Samstag am Vormittag die U15 Juniorinnen und ab Mittag die Frauen um den begehrten RTB-Wanderpokal und um eine Siegprämie von 500,-Euro.

Sieger 2018: SV Geiersthal
Sieger 2018: SV Geiersthal

Viktor Berg komplettiert die sportliche Führung beim SV Frauenbiburg

Eine weitere wichtige Personalie in Sachen Traineramt können die Verantwortlichen der sportlichen Leitung beim SV vermelden. Zusammen mit Simon Nowak wird ab der neuen Saison ein alter Bekannter wieder die Stiefel für den SV schnüren. Viktor Berg komplettiert die Kommandobrücke beim SV, als gleichberechtigter Spielertrainer zur Saison 2019/2020. Viktor wechselte zur aktuellen Saison, nach fast 10 Jahren beim SV, zum FC Wallersdorf, wo er in seiner ersten Trainerstation einen glänzenden Job macht. Mit der zweiten Garde des FC führt er zur Winterpause die Tabelle an und mit der ersten Mannschaft liegt er, mit nur 3 Zählern Rückstand zum Tabellenführer, auf dem zweiten Platz der KK Dingolfing. Als Spielertrainer hat er mit 15 Treffern und 5 Vorlagen erheblichen Anteil am Aufwind beim FC Wallersdorf. Dies beobachteten die Verantwortlichen des SV natürlich immer mit größtem Interesse. Zudem bestand stets ein guter Kontakt zu Viktor und so war es nur konsequent eine Anfrage zu starten. In den intensiven und regen Gesprächen waren sich alle Beteiligten relativ schnell einig, dass Viktor die optimale Ergänzung auf der Trainerposition ist. Auch hier, wie auch bei Simon Nowak, gilt die Zusage auch für die Kreisklasse, so dass die Weichen beim SV Frauenbiburg in die richtige Richtung zeigen. Der SV wünscht Viktor für die Rückrunde beim FC Wallersdorf noch alles Gute und freut sich auf die Rückkehr zur neuen Saison.

Das Bild zeigt den sportlichen Leiter Eugen Gontscharow (Mitte) mit dem Trainerduo Berg Viktor und Simon Nowak.

 

SV Frauenbiburg stellt die Weichen für die Rückrunde

Nach der Trennung von Vitus Nagorny übernahm Simon Nowak als Interimstrainer die Geschicke bei den Herren des SV Frauenbiburg. In den letzten Spielen vor der Winterpause ließ sich ein positiver Trend in Sachen Trainingsbeteiligung und Geselligkeit erkennen, zudem stellte man fest, dass man in der Kreisliga gegen jeden Gegner mithalten kann, nur das Quäntchen Glück fehlte am Ende in so mancher Partie. Dies und das enorme Engagement Simon´s als Trainer auf und neben dem Platz, bewegte die sportliche Leitung des Vereins dazu mit ihm, als ersten Ansprechpartner, in die nächste Runde zu gehen. Nach mehreren intensiven Gesprächen können die Verantwortlichen, in Person von Eugen Gontscharow, die Zusage von Simon bis über die Winterpause hinaus und sogar für die Saison 2019/2020 vermelden. Die Zusage ist unabhängig von der Liga wobei Simon anmerkt, dass die Kreisliga die beste Liga für einen Verein wie den SV sei und er alles Erdenkliche tun werde, um den Klassenverbleib zu schaffen. Es war dem Verein ein Anliegen, eine langfristige Lösung zu finden, um der Mannschaft eine Perspektive zu geben, sie weiter zu formen und ein entsprechendes Gefüge aufbauen zu können. Dies zeigt sich auch darin, dass die bereits geführten Spielergespräche dahingehend durchwegs positiv verlaufen sind. Zudem stehen die Verantwortlichen aktuell in noch weiteren guten Gesprächen mit Spielern, die perfekt in das Gefüge der Mannschaft passen würden. Für den Verein ist dies, nach den stürmischen Zeiten der letzten Jahre, ein sehr wichtiger Schritt. In der Winterpause schließt sich zudem mit Denis Barz, vom Stadtrivalen FC Teisbach, ein alter Bekannter dem SV Frauenbiburg an. Denis möchte die Vorbereitung nutzen um wieder seine alte Fitness zu erreichen und dann tatkräftig am Verbleib in der Kreisliga mitzuwirken. Auch der ehemalige Juniorenspieler Turan Istek wird nach längerer Verletzungspause wieder für den SV auflaufen und möchte sich über die zweite Mannschaft weiter empfehlen. Den Kader für die Erste verbreitern wird auch Adel Mujkanovic, der sich mehr und mehr im Team zu Recht findet und gute Ansätze zeigt. Der Start in die Restrunde beginnt am 11.02.2019. Mit ca. 16 Trainingseinheiten und Testspielen gegen regionale Vereine bereitet sich die Mannschaft auf die Rückrunde vor. Als Höhepunkt ist sicher das gemeinsame Trainingslager vom 01.-04.03. in Kroatien anzusehen. Die sportliche Leitung und die gesamte Vorstandschaft wünschen Simon und den beiden Mannschaften der Herren ein frohes Weihnachtsfest, eine guten Rutsch ins Jahr 2019 und alles Gute für die Rückrunde.

Das Bild zeigt Simon Nowak (links) und Vorstand Stefan Bucek.

 

Weihnachtsfeier der Junioren m/w U17 und U15

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte feierten die U17 weiblich und die U17 und U15 männlich ein gemeinsames Weihnachtsfest. Die Idee hierzu entstand daraus, dass einige Spielerinnen während der Saison immer wieder bei den männlichen Mannschaften zum Einsatz kamen und im Gegenzug die Jungs öfters mal als treuer Fan an deren Seitenlinie standen. Somit lag es nahe auch gemeinsam den Jahresausklang zu feiern.

Dazu konnten Vorstand Stefan Bucek und Jugendkoordinator Bernd Seeholzer ein bis auf den letzten Platz gefülltes Sportheim begrüßen. Nach den einleitenden Worten von Vorstand Stefan Bucek, bedienten sich alle Eltern, Spielerinnen und Spieler sowie der gesamte Trainerstab an einem Nudelbufett mit Salat und Pizzen, das von Stefan Mirfanger, Betreiber des Ristorante "La Fenice", zu Tisch gebracht wurde. Im Anschluss daran eröffnete Michelle Kramer mit einem Rückblick der abgelaufenen Vorrunde den offiziellen Part bei den Juniorinnen. Je ein kleines Geschenk überreichte Teammanager Stefan Bucek an die Trainerinnen Michelle Kramer, Alexandra Berger und Hannah Laimer. Auch vom Team der Mädels durften sich alle Verantwortlichen über kleine Überraschungen freuen. Bei den Junioren männlich bedankte sich Bernd Seeholzer bei beiden Trainern Hans Bader und Stefan Lexa. Zudem überreichte er an die beiden Kassiere Markus Klein (U15 Junioren ) und Simon Aichner (U17 Junioren) jeweils eine Spardose (mit Startkapital) als Mannschaftskasse. Als kleine Aufmerksamkeit und als Zeichen des Dankes übergaben die beiden Mannschaftskapitäne Gregor Gradowski, Lukas Steinberger und Simon Aichner an alle Mädels ein süßes Geschenk. Bernd Seeholzer konnte an die beiden Mannschaftsführerinnen Sarah Oßner und Selina Kala noch einen Spielball mit allen Unterschriften der Jungs und besten wünschen auf dem Weg zur Meisterschaft, da sie die Vorrunde als souveräner Tabellenführer abschließen konnten, übergeben. Er äußerte zudem den Wunsch: " Bleibt gesund und holt euch den Titel in der Landesliga". Umrahmt wurde die gesamte Veranstaltung mit Liedern der Mädels und einem eigens getexteten SVF Gedicht. Zum Abschluss gab es noch ein Online Quiz, mit selbst verfassten Fragen, die so manche Insiderinformation nach aussen brachte :-).... Es wurde viel gelacht...

Den Abend ließen alle Anwesenden nebst einer Diashow, mit Bildern der letzten Spiele und Feierlichkeiten sowie Videos vom Beach Soccer Turnier in München, ausklingen. Tenor aller Beteiligten war, dass es eine mehr als gelungene Veranstaltung mit Wiederholungsfaktor war.

Auf diesem Wege möchten sich noch mal die Verantwortlichen des SV bei allen für den tollen Abend bedanken und wünschen nochmals eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

(Anbei ein paar Bilder von der Weihnachtsfeier)



 

 

Anfahrt

Waldstadion SV Frauenbiburg

Oberbubach 60

84130 Dingolfing

Copyright by