Willkommen beim SV Frauenbiburg e.v.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zum Internetauftritt des SV Frauenbiburg. Sie finden hier sämtlichen Informationen zu aktuellen Spieltagen, anstehenden Events, Sponsoren oder Ansprechpartner rund um unsere Teams. Sollten Sie Ihre benötigten Informationen nicht finden, scheuen Sie sich bitte nicht uns über das Kontaktformular eine Nachricht zu hinterlassen. Wir hoffen, das wir in unseren Heimspielen auf Sie zählen können!



Überblick der kommenden Spiele

Laden...
Download
SVF Terminplan 2017/2018 - Vorrunde
SVF - Terminplan Fußball 2017-2018 - Vor
Adobe Acrobat Dokument 16.3 KB
Download
SVF Terminplan 2017/2018 - Rückrunde
SVF - Terminplan Fußball 2017-2018 - Rüc
Adobe Acrobat Dokument 11.9 KB


Zweiter Heimsieg für Regionalligafrauen

Am vergangenen Sonntag erwarteten die Regionalligadamen des SV zu Hause den FC Ingolstadt 04. Nachdem die Niederbayerinnen am ersten Spieltag einen Sieg über den TSV Schwaben Augsburg und am zweiten Spieltag ein Unentschieden gegen den Club erzielen konnten, hatten sie vor der Partie gegen den bayerischen Kontrahenten bereits vier Punkte auf dem Konto.

 

Wie schon im Vorhinein zu erwarten war, wussten beide Teams jeweils die Stärken und Schwächen des anderen und versuchten taktisch klug zu spielen. Doch schon nach zwölf Minuten stand das Glück auf der Seite der Heimmannschaft, nachdem sich Anja Riebesecker nach einem schnell ausgeführten Freistoß durch Franziska Höllrigl gegen ihre Gegenspielerin durchsetze konnte, schloss sie mit dem nötigen Quäntchen Glück aus sehr spitzem Winkel ab und konnte den 1:0 Führungstreffer erzielen. Nach dem frühen Treffer war das Spiel taktisch weiterhin sehr geprägt, denn beide Teas konzentrierten sich fortan vollkommen auf ihre Defensivarbeit. Dann nach 23. Spielminuten der Schock für die Niederbayerinnen. In einem Zweikampf verletzte sich Theresa Strasser unglücklich und musste ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünscht der ganze Verein und besonders die Mannschaft gute Besserung und hofft auf schnelle Genesung.

 

Nachdem die Isarstädterinnen kurzzeitig in Unterzahl spielten, kamen sie aus dem Konzept und so konnten die Oberbayerinnen Mitte der ersten Halbzeit das Zepter übernehmen und dominierten fortan die Partie. Erst als die Frauenbiburgerinnen wieder vollständig waren, wendete sich das Blatt bei einsetzendem Regen wieder. Nach einer schönen Einzelaktion von Anja Riebesecker stand Lea Hochholzer alleine vor der gegnerischen Torfrau, behielt die Ruhe und schob in der 37. Spielminute zum 2:0 ein. Nur zwei Minuten später zappelte der Ball dann schon wieder im Netz – dieses Mal jedoch auf der anderen Seite. Nach einem Ballverlust der Heimmannschaft, konnte die Hintermannschaft den Ball nicht mehr entscheidend klären und Katharina Schmittmann konnte zum 2:1 verkürzen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es dann jedoch erneut der Sv Frauenbiburg, der wiederum nach einer schönen Aktion von Riebesecker zum 3:1 erhöhen konnte. Stefanie Neubauer nahm eine Flanke volley und netzte sehenswert ein.

 

In der zweiten Hälfte war die spielbestimmende Mannschaft dann wiederum der SV und so konnte die Heimmannschaft dann in der 62. Spielminute zum 4:1 erhöhen. Wiederum war es die erst 17-jährige Lea Hochholzer, die einen zuvor parierten Schuss von Franziska Höllrigl nur noch ins Tor schieben brauchte. Nur drei Minuten später konnte dann auch Anja Riebesecker ihren zweiten Treffer erzielen und erhöhte auf 5:1. Das Derby nahm somit ein überraschendes, aber dennoch nicht unverdientes Ende. Zwar konnten die Gäste noch auf 5:2 verkürzen, jedoch änderte dies nichts daran, dass die Niederbayerinnen klar die spielbestimmende und bessere Mannschaft waren und somit auch einen verdienten Heimsieg feiern konnten.

 

„Nach der eher durchwachsenen Leistung letzte Woche, haben wir heute wieder Kampfgeist gezeigt und mit einer guten und geschlossenen Teamperformance verdient die 3 Punkte in Niederbayern behalten. Wenn wir so weitermachen und noch ein, zwei Schippen drauflegen, dann brauchen wir uns in dieser Liga auf keinen Fall verstecken. Einziger Wermutstropfen heute ist leider die Verletzung von Theresa, wo wir hoffentlich nicht mit dem Schlimmsten rechnen müssen.“

 

Mosti´s + Al Monte Sommer Cup 2017

VfB Straubing (U9) und SV Frauenbiburg (U11) sind die diesjährigen Sieger

 

Zum Ende der Ferienzeit veranstaltete die Jugendabteilung des SV Frauenbiburg das Mosti´s + Al Monte Sommerturnier für die Altersklassen U9 und U11. Trotz herbstlicher Wetterverhältnisse fanden sich zahlreiche Zuschauer am Sportgelände des SV ein. Den Auftakt machten die U9 Junioren mit den Mannschaften des SV Steinberg, TSV Marklkofen, TSV Kirchberg, VfB Straubing und natürlich der gastgebenden Mannschaft aus Frauenbiburg. Dabei setzte sich der VfB Straubing mit 4 Siegen durch und erreichte somit den Titel. Zweiter wurde, aufgrund des besseren Torverhältnisses, der SVF vor dem TSV Marklkofen. Auf den weiteren Plätzen folgten Steinberg und Kirchberg. Die Kinder zeigten sehr ansprechenden Fußball und können gestärkt in die neue Saison einsteigen. Alle Kinder erhielten Medaillen sowie Sachpreise für die einzelnen Mannschaften. Dem Sieger aus Straubing wurde zusätzlich ein Pokal, gestiftet von Sebastian Mostowik und Fredi Hajra, überreicht.

Das Bild zeigt die Siegermannschaft des VfB Straubing zusammen mit dem Gastgeber aus Frauenbiburg und den Verantwortlichen der Jugendabteilung

 

Noch spannender und enger wurde es beim Turnier der U11 Junioren, das um 14 Uhr begann. Hier maßen sich die Mannschaften aus Aham, Frontenhausen, Niederviehbach, Aufhausen und natürlich Frauenbiburg.

Den zwei knappen Siegen gegen Aufhausen und Niederviehbach ließen die Kids um Trainer Manuel Schierl 2 Unentschieden folgen und gewannen somit äußerst knapp vor der SG FC Aham das Turnier. Alle Begegnungen wurden sowohl kämpferisch als auch technisch auf sehr gutem Niveau geführt, so dass bis zur letzten Partie die Spannung hoch gehalten werden konnte wer nun als Sieger aus dem Vergleich hervor gehen würde. Am Ende Stand der Gastgeber aus Frauenbiburg ganz vorne und konnte den Pokal an sich nehmen. Auch hier gilt der Dank den beiden Sponsoren Sebastian Mostowik und Fredi Hajra für ihre Unterstützung zum Gelingen des Turniers.

Auf dem Bild links sehen sie die beiden erstplazierten Mannschaften aus Aham und Frauenbiburg mit ihren Trainern. Ebenso mit auf dem Foto ist Sebastian "Mosti" Mostowik, Inhaber von Mosti´s Fahrschule.

 

Die Jugendabteilung des SV Frauenbiburg bedankt sich bei allen Mannschaften für Ihre Teilnahme und wünscht den Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Zudem ergeht ein herzlicher Dank an alle ehrenamtlichen Helfer vor und hinter den Kulissen, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. Und natürlich bedanken wir uns bei den beiden Sponsoren des Turniers Fredi Hajra vom Ristorante "Al Monte" in der Oberen Stadt und Sebastian Mostowik von Mosti´s Fahrschule.

Jugendmannschaften starten in die neue Saison

Nach mehrwöchiger Vorbereitungsphase starten in dieser Woche die Jugendmannschaften des SV Frauenbiburg in die Saison 2017/18. Aufgrund der urlaubsbedingten Abwesenheit einiger Spieler war in allen Altersklassen nur ein bedingt ordentlicher Trainingsbetrieb möglich. Allerdings mit Beginn der Schule, zeigten sich die einzelnen Mannschaften wieder voll besetzt. Folgende Mannschaten starten in die Runde:

 

U9 Junioren:

Die kleinsten beim SVF starten mit dem Stadtderby am Samstag, den 16.09.2017. Spielbeginn ist um 11:00 in Dingolfing

UPDATE: Nach einer hitzigen Partie stand es am Ende 3:2 für den SV Frauenbiburg. Torschützen Ege Güven, Jonas Russak und Mette Suer

 

U 11 Junioren:

Bereits am Donnerstag den 14.09.2017 geht´s los für die Sieger des diesjährigen Mosti´s + Al Monte Cup. Sie bestreiten ihr erstes Spiel gegen den TV Reisbach. Anstoß ist um 17:00 Uhr in Reisbach.

UPDATE: TV Reisbach - SV Frauenbiburg I 0:4 (0:1), Torschützen: 2x Luis Endres, Luca Schierl und Tobias Stoiber

 

U 11-2 Junioren:

Die zweite Riege der U11 Kinder haben ihr Spiel am Freitag den 15.09.2017 zu Hause gegen den TSV Frontenhausen II. Beginn ist um 17:00 Uhr.

UPDATE: Zum Auftakt eine 0:4 Heimniederlage für die tapfer kämpfenden Kids des SVF

 

U 13 Junioren:

Die Jungs der Jahrgänge 2005/2006 (siehe Bild oben) bestreiten ihr Auftaktspiel auf heimischen Boden. Nach den letzten beiden Siegen in den Vorbereitungsspielen gegen die zweite Mannschaft der SG FC Teisbach und die JFG Vilstal Kicker brennen die Jungs auf den Saisonstart. Anstoß ist am Freitag um 17:00 Uhr im Frauenbiburger Waldstadion.

UPDATE: Ein zum Schluß verdienter 5:0 Erfolg für die Gastgeber. Torschützen 2x Elias Hoffmann, 2x Felix Rieger und Rodion Suslow

 

U 15 Junioren:

Aufgrund einer Spieleverlegung verschiebt sich der Auftakt um eine Woche auf den 23.09.2017.

 

U 17 Junioren:

Die SG FC Aham (Aham, Wendelskirchen, Gerzen und Frauenbiburg) hatte bereits ihr erstes Spiel am Montag gegen die SG SV Pattendorf II. Trotz 3 maliger Führung konnten die Jungs keinen Sieg einfahren und mussten am Ende sogar mit einer 4:3 Niederlage die lange Heimreise antreten. Von Seiten des SV Frauenbiburg kamen Ewald Ellert und Kryspin Gradowski zum Einsatz.

 

Erich, Karl-Heinz und Bernd wünschen allen Teams einen guten Saisonstart, den Spielern eine verletzungsfreie Saison und den Trainern ein glückliches Händchen. Auf eine tolle Saison 2017/18

 

Kreisligaherren bleiben nach 6:1 Sieg Zweiter

 

Das achte Kreisligaspiel verlief für Frauenbiburg erneut äußerst positiv und die Bader-Elf konnte den FC Oberpöring klar mit 6:1 bezwingen. Dabei musste Frauenbiburg personell etwas umstellen, weil einige Kicker verletzungs- beziehungsweise berufsbedingt fehlten. Der SV Express startete aber erst ab Mitte der zweiten Halbzeit und zuvor der SV musste zuerst sogar in Rückstand geraten.

 

 

 

In den ersten 30 Minuten war die Partie noch relativ ausgeglichen und Oberpöring präsentierte sich durchaus als der erwartet schwer zu spielende Gegner. Das 1:0 durch Thomas Sailor – ein Schuss mit der Picke aus 16 Metern – bestätigte dies. Das 1:1 ließ aber trotzdem nicht lange auf sich warten und Manuel Schneil schoss nach Einzelleistung aus halbrechter Position ein. Kurz danach feuerte Sailor noch einmal gefährlich aus der Distanz aufs SV-Tor, schoss aber drüber. Mit dem 1:2, bei dem Andreas Kerscher nach einem tollen Doppelpass hereinlegte zu Simon Nowak nahm Frauenbiburg langsam Fahrt auf. Dennoch kam Pörings Alexander Zellner noch einmal zur Chance, doch er schoss an den Frauenbiburger Außenpfosten.

 

 

 

Im zweiten Durchgang konnte sich Frauenbiburg steigern, beherrschte Oberpöring und ließ keine gegnerischen Chancen mehr zu. Beim 1:3 „steckte“ Nowak herrlich durch zu Schneil, der alleine auf Huber zuging und diesem keine Chance ließ. Kurz danach hatte Kerscher eine Chance auf dem Fuß, doch Heimkeeper Sven Huber klärte. Das 1:4 war erneut toll herausgespielt. Dieses Mal spielte Schneil auf Nowak, der aus fünf Metern den Heimkeeper überlupft. Kurz danach versuchte sich Nowak nach Kerscher-Hereingabe aus der Distanz, verzog aber. Bei Frauenbiburgs fünftem Treffer lupfte Nowak dann in den Strafraum, wo Schneil in alter Torjägermanier einnetzte. Schneil war seinen vierten Treffer nahe, als der fleißige Kerscher scharf hereinspielte, doch Schneil verfehlte. Kerscher wurde auch noch einmal von Florian Pickl eingesetzt, doch Keeper Huber klärte zur Ecke. Den Schlusspunkt leitete dann wieder Schneil ein, der scharf nach Innen schoss und ein Öberpöringer Abwehrspieler unglücklich mit der Hand an den Ball kam. Den fälligen Strafstoß überließen Nowak und Schneil verdienterweise ihrem Kollegen Andreas Kerscher, der souverän verwandelte und so sein großes Engagement belohnte.

 

 

 

Auch wenn sich Oberpöring anfangs noch wehrte, war Frauenbiburg 60 Minuten absolut überlegen und auch der hohe Sieg war verdient. Frauenbiburgs Offensiv-Achse war an diesem Tag wirklich grandios und zeigte herrlichste Kombinationen. Das SV-Team könnte sich aber auf dem Platz bei personellen Umstellungen und dem damit verbundenen Redebedarf noch durchaus positiver darstellen.

 

 

 



 

 

Anfahrt

Waldstadion SV Frauenbiburg

Oberbubach 60

84130 Dingolfing

Copyright by