Willkommen beim SV Frauenbiburg e.v.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zum Internetauftritt des SV Frauenbiburg. Sie finden hier sämtlichen Informationen zu aktuellen Spieltagen, anstehenden Events, Sponsoren oder Ansprechpartner rund um unsere Teams. Sollten Sie Ihre benötigten Informationen nicht finden, scheuen Sie sich bitte nicht uns über das Kontaktformular eine Nachricht zu hinterlassen. Wir hoffen, das wir in unseren Heimspielen auf Sie zählen können!



Überblick der kommenden Spiele

Laden...
Download
SVF Terminplan 2019/2020 - Vorrunde
SVF - Terminplan Fußball 2019-2020 - Vor
Adobe Acrobat Dokument 23.6 KB
Download
SVF Terminplan 2019/2020 - Rückrunde
SVF - Terminplan Fußball 2019-2020 - Rüc
Adobe Acrobat Dokument 22.1 KB


Ehrung langjähriger Mitglieder beim SV

 

Erst kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Sportvereins im Vereinslokal statt. Dabei wurden drei Mitglieder für ihre 50-jährige Treue zum Verein geehrt.

 

Mit Johann Weinberger konnte ein Mitglied geehrt werden der als Jugendspieler alle Jugendmannschaften durchlief. Leider beendete er seine sportliche Karriere kurz nach dem Eintritt in den Seniorenbereich. Dennoch blieb er dem Verein weiterhin als Mitglied treu.

 

Als zweiter im Bunde wurde Herbert Kahler Herbert ausgezeichnet. Herbert hatte lange Zeit das Amt des Ballwarts inne. Außerdem war er über viele Jahre hinweg Sammler für die Christbaumversteigerung in Ober- und Unterbubach. Bis zum Jahre 2018 stand er zuverlässig jedes Jahr seinen Mann bei der Kirtaparkplatzwache.

 

Zu guter Letzt wurde Karl Brei für seine 50-jährige Vereinstreue geehrt. Auch er war in den einzelnen Jugendmannschaften aktiv. Als Seniorenspieler bestritt er 268 Spiele für die erste und zweite Mannschaft, danach noch eine Vielzahl für die AH. Er war Trainer der Senioren, der AH und Jugendmannschaften. Mit der A-Jugend wurde er als Trainer 1997 Meister und schaffte den Aufstieg in die Kreisklasse. Seit mindestens 35 Jahren ist er Parkplatzwächter beim Kirta und wurde beim 50-jährigen Gründungsfest 2013 für seine außerordentlichen Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Der Verein bedankt sich bei allen dreien recht herzlich für deren Einsatz und Treue zum Verein.

 

Ernennung von Stefan Bucek zum Ehrenvorstand des SVF

 

Eine ganz besondere Ehre kam Stefan Bucek vom SV Frauenbiburg zuteil. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde er zum Ehrenvorstand ernannt. Die Vorstandschaft ernannte ihn aufgrund seiner großen Verdienste über viele Jahre diesen Titel.

 

Stefan Bucek trat 1977 in den Verein ein. Als Spieler in diversen Jugendmannschaften und anschließend im Seniorenbereich ist er derzeit alleiniger Rekordspieler mit knapp 750 Spielen bei der ersten und zweiten Herrenmannschaft. Er war bei sämtlichen Aufstiegen und Meistermannschaften vertreten. Es gab noch kaum einen Posten im Verein den Stefan noch nicht innehatte. So war er bereits Jugendtrainer vieler Mannschaften, Jugendleiter, Abteilungsleiter Fußball, Seniorentrainer, Frauentrainer, U17-Juniorinnentrainer, Mitglied des Vorstands  und von 2010 bis 2020 erster Vorstand des Vereins. Unter seine Ära des Vorstands fielen das 50-jährige Gründungsfest und der Sportheimneubau. Stefan war und ist ein großzügiger Gönner und Förderer des Sportvereins. Es gibt wohl nur wenige Menschen die den SV Frauenbiburg mit seinem couragierten Handeln und seinem stets ehrenamtlichen Einsatz so geprägt und weiterentwickelt haben wie er.

 

Die komplette Vorstandschaft bedankt sich für seinen unermüdlichen Einsatz und hofft dass er dem Verein, derzeit als Jugendleiter noch lange erhalten bleibt.

 

SV hält Jahreshauptversammlung

 

Vor kurzem hielt der SV Frauenbiburg seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Gasthaus Wasserburger in Frauenbiburg. Vorstand Stefan Bucek begrüßte unter Einhaltung der Hygienevorschriften die anwesenden Gäste. Insbesondere hieß er die die anwesenden Ehrenmitglieder Günther Vilsmeier, Hans Leitner und Karl Brei willkommen und sprach einen besonderen Gruß an die Abordnung der Stadt Dingolfing aus, die mit dem 1. Bürgermeister der Stadt Dingolfing Armin Grassinger, der 2. Bürgermeisterin Maria Huber, dem 3. Bürgermeister Valentin Walk sowie den Stadträten Gerald Vilsmeier, Michael Limmer, Thomas Auggenthaler, Manfred Jomrich, Michael Grader und Herbert Kreißl jun. überaus zahlreich erschien.

 

 

 

Nach dem Totengedenken an verstorbenen Vereinsmitglieder erklärte Stefan Bucek im Bericht der Vorstände, dass es im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie noch keine Veranstaltungen gab. Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 488.

 

Hervorzuheben sind die sportlichen Veranstaltungen. Im Februar wurde in der Sporthalle Höll-Ost erfolgreich die Bayerische Hallenmeisterschaft der Frauen ausgerichtet, bei der unsere Mannschaft nach den Siegen 2017 und 2018 das Triple knapp verfehlte und dem diesjährigen Sieger TSV Gilching im Finale knapp im Sechsmeterschießen unterlag.

 

Im Bericht der Sparte Tennis erklärte der 2. Spartenleiter Bernhard Knischeck, dass in dieser Saison aufgrund von Corona einige Mannschaften nicht an den Start gingen.

 

Fabio Hartinger, der zweite Abteilungsleiter der Herrenfußballer, berichte dass sich die erste Herrenmannschaft nach dem Kreisligaabstieg in der Kreisklasse akklimatisieren konnte und derzeit einen guten fünften Tabellenplatz hält.

 

Weitere nennenswerte Gegebenheiten und sportliche Höhepunkte aus dem Jahr 2019 war die Rückkehr von Viktor Berg, der für die Saison 2019/2020 zusammen mit Simon Nowak das Traineramt der Herrenmannschaften übernahm.

 

In seinem Bericht zu den Junioren erklärte Vorstand Stefan Bucek, dass im letzten Jahr die A-, B- und C-Junioren bedauerlicherweise aus dem Spielbetrieb genommen werden mussten, weil zu wenige Spieler zur Verfügung standen. Die laufenden Saisonen wurde alle abgebrochen. Zur neuen Saison geht man mit C, D, und E-Junioren and den Start. Eine F-Mannschaft steht noch nicht zu 100% fest.

 

Im Bericht über die erste Frauenfußball-Mannschaft von der ersten Spartenleiterin Stefanie Neubauer klingt sehr vielversprechend. Nachdem man sich nach dem Abstieg aus der Regionalliga von Trainer Georg Seewald trennte, blieben fast alle Spielerinnen beim Verein, so dass man eine schlagkräftige Truppe in der Bayernliga formieren konnte, die derzeit den zweiten Tabellenplatz belegen. Die Saison wird bei den Frauen zu Ende gespielt und aus der Wertung wurde der Tabellenerste genommen, der somit wieder im September in der Regionalliga an den Start geht. Ein Aufstieg ist somit noch möglich. Diese tolle Ausgangsituation ist auch ein Erfolg von Neu-Trainer Dietmar Hühnl, der ein sehr hohes Engagement an den Tag legt.

 

Lena Haider konnte auch Positives von der Damen-Reservemannschaft berichten, die zwar nach dem Abstieg aus der BOL in der Bezirksliga auf Punktejagd gehen musste. Hier baute Trainer Sascha Baurs-Krey geschickt Talente aus der eigenen Jugend ein und formte eine Erfolgstruppe, die derzeit auf den ersten Tabellenplatz steht. Hervorzuheben ist, dass die Zusammenarbeit der beiden Frauenmannschaften und Trainer außerordentlich gut klappt, was einen großen Anteil des derzeitigen Erfolges ausmacht.

 

Abteilungsleiterin Michelle Kramer trug den Bericht über die Juniorinnen vor. Hier ist zu bemerken, dass die Juniorinnen nach dem Aufstieg aus dem letzten Jahr wieder in der Bayernliga an den Start gingen. Die Trainerinnen Lisa Wutz und Anja Riebesecker (beide Spielerinnen der ersten Mannschaft) erwiesen sich als wahrer Glücksgriff, da sie ebenfalls ein Team mit Erfolgscharakter formen konnten. Nach dem die Saison auch hier zu Ende gespielt wird, wurde der TSV Schwaben Augsburg aus der Wertung genommen wurde, belegen die Mädels des SV derzeit auch den ersten Tabellenplatz. Zur neuen bzw. restlichen Saison konnten schon mehrere Neuzugänge verbucht werden. Ebenso konnte eine neue Trainerin Judith Huber vom TSV Vilslern verpflichtet werden, die ab sofort die Mannschaft mit Lisa Wutz weiterführt.

 

Im Kassenbericht von Kassierin Lisa Bucek erfuhr die Versammlung, dass im vergangenen Jahr ein kleiner Überschuss erwirtschaftet wurde. Die Prognose für 2020 fällt aufgrund der aktuellen Situation und dem deshalb ausgefallenem Spielbetrieb eher verhalten aus. Geplant ist in diesem Jahr noch die Anschaffung einer LED Flutlichtanlage. Kassenprüfer Gerald Vilsmeier bestätigte, dass Kassier Lisa Bucek, die von ihm und Jürgen Keil geprüfte Kasse sehr sorgfältig und vorbildlich geführt wurde. Vilsmeier bemerkte, dass der Verein auf gesunden Füßen stehe und die Anzahl der Buchungen einem kleinen Unternehmen ähnelt.

 

Danach vollzog die Versammlung einige Satzungsänderungen, die eine moderne Vereinsführung verbessern. Dabei wurde die Erhöhung des Betrages bei Ausgaben, der die Abstimmung der Mitglieder erfordert, einstimmig beschlossen. Außerdem werden zukünftige Jahreshauptversammlungen vom ersten auf das zweite Jahresquartal gelegt, damit die Abteilungsleiter eine Saison zu Ende bringen können und sich dadurch Zuständigkeiten nicht während einer Saison ändern.

 

Im Anschluss ergriff Dingolfings Neu-Bürgermeister und SV-Vorstandsmitglied Armin Grassinger das Wort und begrüßte ebenfalls die Versammlung. Grassinger erklärte, dass es für ihn eine große Freunde und ganz besondere Ehre ist seine erste Versammlung bei seinem Heimatverein als Bürgermeister mitzugestalten. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit, und stellte noch einmal die Wichtigkeit des Ehrenamtes für die Gesellschaft heraus. Grassinger appellierte an die anwesenden Mitglieder trotzdem dem Verein treu zu bleiben und nach der Corona-Krise wieder aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Armin Grassinger lud auch seine anwesenden Stadträte dazu ein, dann auch mal ein Spiel vom SV Frauenbiburg zu besuchen.

 

Nachdem unter der Moderation von des 1. Bürgermeisters die einstimmige Entlastung der alten Vorstandschaft durchgeführt wurde, bildete Grassinger mit Hilfe seiner zwei Bürgermeisterkollegen den Wahlausschuss. Es wurde einstimmig über die Wahl per Akklamation abgestimmt.

 

Die Wahlen ergaben für die Vorstandschaft folgende Zusammensetzung:

 

1.Vorstand Ressort Sportgelände: Heinrich Haider

 

1. Vorstand Ressort Veranstaltungen: Thomas Michel

 

1. Vorstand Ressort Sport Armin Igl,

 

Kassier: Lisa Bucek

 

Schriftführer: Ramona Wegerer-Gregor

 

1.Abteilungsleiter Herren: Eugen Gontscharow

 

1. Abteilungsleiter Frauen: Stefanie Neubauer

 

1. Abteilungsleiter Tennis: Tanja Aichner

 

Wahlergebnis Beiräte:

 

1. Abteilungsleiter Junioren: Stefan Bucek

 

1. Abteilungsleiter Juniorinnen: Michelle Kramer

 

2. Abteilungsleiter Herren: Fabio Hartinger

 

2. Abteilungsleiter Frauen: Renate Schneil-Igl

 

2. Abteilungsleiter Tennis: Bernhard Knischeck

 

1. Abteilungsleiter AH: Peter Petersen

 

Beirat Armin Grassinger

 

Beirat Lena Haider

 

Beirat Irmi Haider

 

Beirat Lena Mitterer

 

Aus der Vorstandschaft ausgeschieden ist erster Vorstand Daniel Asenbauer, der für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand. Er wurde mit einem Präsent bedacht. Stefan Bucek wechselt vom ersten Vorstand zum Jugendleiter.

 

Nach den Wahlen ergriff Neu-Vorstand Armin Igl das Wort und ehrte Johann Weinberger, Herbert Kalla und Ehrenmitglied Karl Brei für ihre 50jährige Vereinsmitgliedschaft. Dabei wurden Urkunden und Präsente überreicht.

 

Außerdem ernannte er Stefan Bucek zum Ehrenvorstand und überreichte ihm eine Urkunde und ein Präsent. Bucek trat dem SV 1977 bei und seit seinem Wechsel 1983 in den Seniorenbereich kam er als aktiver Spieler  auf insgesamt 743 Einsätze in den Herrenmannschaften. Seit 1991 ist Stefan abwechselnd als Trainer im Herren-, Frauen und Bereich involviert und hielt einige Male Ämter wie Jugendleiter oder Beisitzer. Bucek war spartenübergreifend bei sämtlichen Aufstiegen entweder als aktiver Spieler, Trainer oder Funktionär mitbeteiligt. Bucek ist nun schon seit 2010 erster Vorstand beim SVF..

 

Lauf10!-Gruppe des SV nimmt am Spendenlauf des TV Dingolfing teil

 

Dingolfing: Am vergangenen Mittwoch nahmen Teilnehmer und Trainer der Lauf10!-Gruppe des SV Frauenbiburg, an der Aktion des TV Dingolfing „Alleine zusammen“ teil.

 

Hierbei ging man auf der markierten Laufstrecke neben der Isar an den Start. Jeder einzelne Teilnehmer konnte die Länge der Strecke und sein Tempo selbst wählen. Es war eine gute Übung für die Läufer die sich jetzt bereits  schon in der sechsten Trainingswoche befinden und bis dato enorme Fortschritte in Sachen Ausdauer und Streckenlänge gemacht haben. So war es auch wenig verwunderlich, dass einige die 10,5km Strecke absolvierten.

 

Die Verantwortlichen des SV Frauenbiburg zeigten sich erfreut über die rege Teilnahme der Läufer und begrüßten es sehr die Aktion des TV Dingolfing zu unterstützen. Gemeinsam wurde dann noch ein Betrag zur Aktion und Verwendung der Kinderkrebshilfe gespendet.

 

„Es ist eine tolle Aktion, diese Ersatzveranstaltung anstelle des entfallenen Halbmarathonlaufes zu organisieren. Ausserdem ist es eine gute Möglichkeit für unsere Läuferinnen und Läufer ihren derzeitigen Leistungsstand zu überprüfen. Auch im Hinblick auf die Spendenmöglichkeit, war es mir ein Anliegen mit unsere Gruppe hier dabei zu sein, “ berichtet Chefanweiser der Läufer Günther Dubinin.

 



 

 

Anfahrt

Waldstadion SV Frauenbiburg

Oberbubach 60

84130 Dingolfing

Copyright by