Willkommen beim SV Frauenbiburg e.v.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zum Internetauftritt des SV Frauenbiburg. Sie finden hier sämtlichen Informationen zu aktuellen Spieltagen, anstehenden Events, Sponsoren oder Ansprechpartner rund um unsere Teams. Sollten Sie Ihre benötigten Informationen nicht finden, scheuen Sie sich bitte nicht uns über das Kontaktformular eine Nachricht zu hinterlassen. Wir hoffen, das wir in unseren Heimspielen auf Sie zählen können!



Überblick der kommenden Spiele

Laden...
Download
SVF Terminplan 2019/2020 - Vorrunde
SVF - Terminplan Fußball 2019-2020 - Vor
Adobe Acrobat Dokument 23.6 KB
Download
SVF Terminplan 2019/2020 - Rückrunde
SVF - Terminplan Fußball 2019-2020 - Rüc
Adobe Acrobat Dokument 21.6 KB


Vierter Sieg in Folge - SV geht mit einem guten Gefühl in die Winterpause

Die Zweite Mannschaft kämpfte tapfer gegen den Tabellenführer, kassierte aber am Ende eine 2:5 Niederlage.

Im letzten Spiel vor der Winterpause begrüßte man den Gast aus Altenkirchen. Es klingt abgedroschen, aber es war ein, für beide Seiten, enorm wichtiges Spiel. Der Gast musste unbedingt versuchen in Frauenbiburg zu punkten, um den Anschluss an den Abstiegs-Relegationsplatz nicht zu verlieren. Der SV selbst, der weiter auf Marcel Michel, Patrick Wolf, Hanse Bader, Florian Hochholzer, Christoph Widbiller, Drenin Kukaj (Arbeit) und zu Beginn Viktor Berg (erkältet) verzichten musste, wollte seine gute Serie gerade gegen das Schlusslicht nicht abreissen lassen und brauchte die volle Punktzahl. So begann das Spiel mit gegenseitigem abtasten und langen Ballstafetten in den eigenen Reihen um Sicherheit zu bekommen und möglichst keinen Fehler zu machen. So ist es nicht verwunderlich, dass das 1:0 für den SV eher glücklich zustande kam. Eine Vorlage an den 16er konnte Kapitän Hugo Pradela abnehmen und schoss das Leder Richtung Tor. Zweimal abgefälscht und dann drin. 1:0 16. Minute. Kurz darauf fiel durch Simon Nowak das 2:0. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß wurde er gut freigespielt und konnte den Ball am Torwart vorbei im Netz unterbringen. Der Gastgeber war jetzt besser im Spiel und hatte noch vor der Pause die ein oder andere gute Gelegenheit. Doch es war nichts Zählbares dabei. Der Gast aus Altenkirchen machte es da besser. Kurz vor der Pause schaltete Altenkirchen, nach einem Ballverlust der SV`ler, schnell um und Markus Ganghofner konnte nach einem tollen Querpass durch die Abwehrreihe des SV das 1:2 erzielen.

Nach der Pause blieb das Spiel lange offen und somit fast bis zum Schluss spannend. Kein Team konnte sich große Chancen erarbeiten. Lediglich Altenkirchen hatte mit einem Pfostenschuss Pech. Erst in der 88. Minute machte dann der SV Frauenbiburg den Sack zu. Nach einem Eckball von Hugo Pradela erzielte Simon Nowak per Kopf das vielumjubelte 3:1 und somit die endgültige Entscheidung. Am Ende jedoch ein verdienter Sieg für die Jungs um den Trainerstab Nowak - Berg - Schröter, da Sie, wie die letzten Spiele ebenso, nie aufgaben, immer an sich glaubten und einer für den anderen kämpfte.

Letztlich vier Sieg vor der Winterpause und Platz sechs mit 6 Punkten Abstand zum Relegationsplatz 2, lassen immer noch die Chance offen ganz oben mitmischen zu können. Das wird sich noch mehr zeigen, wenn es im ersten Spiel nach der Winterpause gleich gegen den Tabellenführer aus Aufhausen geht.

(Bildergalerie von Alfred B.)

 

Fahrplan für den Winter:

24.11.2019 ab 13:00 Uhr Lotto Bayern Hallencup in der Dreifach Turnhalle Höll Ost

30.11.2019 ab 19:00 Uhr Christbaumversteigerung

21.12.2019, Weihnachtsfeier im Gasthaus Wasserburger in Frauenbiburg

27.01.2020 um 19:00 Uhr Trainingsstart

Nachkirchweihfeier gut besucht

 

Nach dem letzten Heimspiel im Jahr 2019 der Herren des SV  in der Kreisklasse Dingolfing, lud der Verein zur Nachkirtafeier ins Sportheim ein. Der Einladung folgten Spieler, Zuschauer und auch andere Gäste, so dass ein bunt gemischtes Publikum entstand. Beim süffigen Wasserburger Festbier und einigen kulinarischen Schmankerl wie Schaschlik und Würstl ließen sich die Gäste bereitwillig verwöhnen. Rege Gespräche entstanden natürlich auch nach dem Sieg gegen die die DJK Altenkirchen an diesem Tag. Die Verantwortlichen bedanken sich bei allen für die rege Beteiligung.

 

Herren bleiben siegreich - 3:0 im Derby gegen Wendelskirchen

Im Derby gegen den SV Wendelskirchen konnten die Jungs um das Trainerteam Nowak - Berg - Schröter einen 3:0 Sieg einfahren.

Die Zweite Mannschaft unterlag, nach tollem Kampf, knapp mit 1:2. Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 war Christian Kusch.

Nach den kurzfristigen Ausfällen von Patrick Wolf und Kapitän Hugo Pradela musste das Trainerteam noch mal gehörig an der Aufstellung feilen. Doch das Team ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und zeigte von Beginn an, dass Sie das Derby gewinnen wollten. Als auch noch Drenin Kukaj bereits in der 5. Minute das 1:0 für die weiß-blauen erzielte, war der Auftakt gelungen. Der SV blieb weiter gut im Spiel, wobei sich mit zunehmender Spieldauer doch das Fehlen einiger Akteure bemerkbar machte. Nach einer halben Stunde übernahm der Gastgeber mehr und mehr das Spielgeschehen und kam zu einigen Abschlüssen. Doch die Defensive hielt und was auf die Kiste kam entschärfte Fabio Hartinger gekonnt.

Der Auftakt der zweiten Halbzeit gehörte dann wieder dem SVF und in der 51. Minute setzte Stefan Schütz energisch nach und bediente Tom Michel mustergültig, so dass dieser aus 8 Meter nur noch einschieben musste. Etwas kurios fiel unmittelbar danach das 3:0 für die Frauenbiburger. Nach einem weiten Ball von Tobias Nowak war sich die Defensive des SVW nicht schlüssig und durch einen Querschläger, der über den Torwart ins Netz fiel, war das Spiel durch den nächsten Treffer für die Frauenbiburger quasi entschieden. Etwas Spannung kam allerdings auf, als nach einer unnötigen Aktion, Stefan Schütz mit gelb-rot den Platz verlassen musste. Die Gastgeber erhöhten daraufhin Tempo und Druck, waren aber im Sturm nicht gefährlich genug, um den Anschlusstreffer erzielen zu können. Der SVF selbst war einfach besser im Spiel. Das zeigte sich auch darin, dass sogar in Unterzahl durch Julius Göldner ein Treffer gelang, der allerdings wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung keine Anerkennung fand. Alles in allem darf man der Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Sie traten als Team auf und kompensierten die kurzfristigen Ausfälle mit viel Engagement. Auch nach dem Ausschluss von Stefan Schütz blieb das Team im Fahrwasser. (Das Bild zeigt den in die Defensive abgestellten Tobi Nowak in Aktion)

 

Zum letzten Spiel vor der Winterpause kommt die DJK Altenkirchen ins heimische Waldstadion. Beginn der beiden Partien ist um 13:00 und um 15:00 Uhr. Im Anschluss lädt der SV Frauenbiburg seine Fans, Gönner und alle Zuschauer noch recht herzlich zur Nachkirtafeier ins Sportheim ein.

Herren holen 6 Punkte am "Kirta" Wochenende

Gegen den SV Haidlfing konnten beide Herrenmannschaften einen jeweils verdienten Sieg feiern. Die Zweite Garde des SVF siegte durch Tore von Helmut Baurs Krey, Hans Bader und 3x Florian Hochholzer mit 5:3. Die "Erste" konnte das Spiel mit 5:0 für sich entscheiden.

Gegen Haidlfing, in der Vorrunde stand am Ende ein 1:1 Remis auf dem Konto, musste zu Hause unbedingt ein Sieg folgen. Von Beginn an gingen die Jungs auch dementsprechend ins Spiel und konnten schnell einen 3:0 Vorsprung, durch Treffer von 2x Stefan Schütz (11. und 21. Minute) und Hugo Pradela (14. Minute), herausschießen. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause dauerte es dann wieder nur 10 Minuten bis auch Hugo Pradela mit seinem zweiten Treffer das vorentscheidende 4:0 markierte. Der Gast aus Haidlfing, mit dem neuen Trainer Christian Voigt an der Seitenlinie, konnte sich an diesem Wochenende einfach in der Offensive nicht durchsetzen und blieb ohne große Torchance. Der SVF legte zu Ende der Partie mit einem Elfmeter durch Viktor Berg noch eins drauf und konnte so einen verdienten Heimsieg einfahren.

Am kommenden Sonntag steht außwärts das Derby gegen den SV Wendelskirchen an. Beginn der Partien ist um 13:00 und um 15:00 Uhr.



 

 

Anfahrt

Waldstadion SV Frauenbiburg

Oberbubach 60

84130 Dingolfing

Copyright by